Tag der offenen Tür

Der Tag der offenen Tür der Feuerwehr Sanitz am 29.06.2019 war wie immer ein besonderes Ereignbis für die Löschzwerge. An diesem Tag konnten die Kleinsten ihr feuerwehrtechnisches Wissen unter Beweiß stellen und damit Mama, Papa, Oma und Opa und ihre Freunde beeindrucken. Im Rahmen dieser Veranstaltung hatten die Löschzwerge Gelegenheit, die Grisuflasse in Gold, Silber und Bronze abzulegen. Es gab Schauvorführungen, einen kleinen Wettbewerb – das Schäuche rollen auf Zeit, eine Bastelstraße und Aufnahmen der älteren Löschzwerge in die Jugendfeuerwehr. Spaß gab es zudem auf der Hüpfburg. Die Kinder hatten ihre Freude…

Vorbereitungen auf den Tag der offenen Tür FF Sanitz

   Die Vorbereitungen zum Tag der offenen Tür der Feuerwehr Sanitz liefen bei den Löschzwergen auf Hochtouren.  Alle waren sehr aufgeregt. Es wurde nochmals alles genau für das Feuerwehrabzeichen, die „Grisuflamme“ in Bronze, Silber und Gold geübt. Die Flyer wurden verteilt und das Feuerwehrauto der Löschzwerge und Jugendfeuerwehr – (MTW) wurde auf Hochglanz gebracht und die Ausrüsung kontrolliert und auf Einsatztauglichkeit geprüft.  Zudem wurden einige Hydranten in Augenschein genommen.

Mai/ Juni 2019

Löschzwerge im März und April 2019

Gruppenstunden und Aktivitäten in den Monaten Märzund April 2019 Nachdem der Winter sich verabschiedet hatte, konnten wir wieder Regenwasser auffangen um den Löschangriff zu üben. Dem alterentsprechend trainierten die Löschzwerge bis 7 Jahre mit Gardenaausrüstung und die 8 Jährigen mit der kleinsten Feuerwehrtechnik. Wir übten uns auch im Schlauch aus- und aufrollen sowie in der richtigen Bezeichnung von Feuerwehrausrüstungsgegenständen. Zu den übergreifenden Aktivitäten zählten die Beteiligungen am Osterfeuer, beider Fahrzeugübergabe sowie als stille Beobachter bei der Großübung der Feuerwehren unserer Gemeinde. Die Groß Lüsewitzer Senioren überraschten wir mit einem feurigen Tanzprogramm.

Wischen muss auch sein

Wischen muss auch sein – so lautete dann das Motto innerhalb der Großübung am 27.04.2019. Das Reinigungspersonal der Kindertagesstätte hatte vor der Übung wahrscheinlich ihre Aufgaben noch nicht ganz beendet und so stand ein voller Wischeimer mitten im Weg. Die Atemschutzgeräteträger haben diesen dann bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben umgestoßen, sodass sich das in dem Eimer befindliche Wasser über den Boden verteilte. Kurzerhand wurde dann der Angriffstrupp zum Wischmopptrupp und es wurde das Wischbrett geschwungen, um das auf dem Boden verteilte Wasser wieder aufzunehmen. Das gibt es nicht alle Tage, dass man den Angriffstrupp einer Feuerwehr beim Bodenwischen zugucken kann….