Löschzwerge im März und April 2019

Gruppenstunden und Aktivitäten in den Monaten Märzund April 2019 Nachdem der Winter sich verabschiedet hatte, konnten wir wieder Regenwasser auffangen um den Löschangriff zu üben. Dem alterentsprechend trainierten die Löschzwerge bis 7 Jahre mit Gardenaausrüstung und die 8 Jährigen mit der kleinsten Feuerwehrtechnik. Wir übten uns auch im Schlauch aus- und aufrollen sowie in der richtigen Bezeichnung von Feuerwehrausrüstungsgegenständen. Zu den übergreifenden Aktivitäten zählten die Beteiligungen am Osterfeuer, beider Fahrzeugübergabe sowie als stille Beobachter bei der Großübung der Feuerwehren unserer Gemeinde. Die Groß Lüsewitzer Senioren überraschten wir mit einem feurigen Tanzprogramm.

Wischen muss auch sein

Wischen muss auch sein – so lautete dann das Motto innerhalb der Großübung am 27.04.2019. Das Reinigungspersonal der Kindertagesstätte hatte vor der Übung wahrscheinlich ihre Aufgaben noch nicht ganz beendet und so stand ein voller Wischeimer mitten im Weg. Die Atemschutzgeräteträger haben diesen dann bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben umgestoßen, sodass sich das in dem Eimer befindliche Wasser über den Boden verteilte. Kurzerhand wurde dann der Angriffstrupp zum Wischmopptrupp und es wurde das Wischbrett geschwungen, um das auf dem Boden verteilte Wasser wieder aufzunehmen. Das gibt es nicht alle Tage, dass man den Angriffstrupp einer Feuerwehr beim Bodenwischen zugucken kann….


Großübung der Gemeindefeuerwehr Sanitz

Am Sonnabendnachmittag den 27.04.2019 übten die Einsatzkräfte der Feuerwehren Sanitz, Gubkow, Vietow, Groß Lüsewitz und des Rettungsdienstes den Ernstfall. Die Übung wurde als Alarmübung vorbereitet. Die Einsatzkräfte wussten durch die Alarmierung über den Pieper um ein Großfeuer in der Kindertagesstätte Siebenbuche. Das Szenario war folgendes. Ein Feuer war ausgebrochen und es wurden 3 Personen vermisst. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle kam bereits Rauch (Nebelmaschine) aus dem Hortgebäude der Kindestagesstätte. Der Einsatzführer erkundete die Lage. Nach Einteilung durch den Einsatzführer nahmen die einzelnen Trupps ihre Aufgaben wahr. Es wurden Absperrungen errichtet, die Wasserversorgung wurde aufgebaut und die Kameradinnen und Kameraden rüsteten sich mit Atemschutz aus, um zuerst die vermissten Personen aufzufinden und zu retten und dann das Feuer zu finden und zu löschen. Nach und nach wurden die drei vermissten Personen (Dummies) 2 Kinder und 1 Erwachsener gefunden und dem anwesenden Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben. Danach galt es das Feuer ausfindig zu machen und zu bekämpfen, welches kurz darauf über Funk durch „Feuer gelöscht“ gemeldet wurde. Nachdem alle gerettet und das Feuer aus war, wurde alles wieder abgebaut, verstaut und aufgeräumt. Die Leitung der Kindertagesstätte spendierte noch einen kleinen Imbiss. Die Kameradinnen und Kameraden fuhren danach wieder zurück zu ihren Standorten.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Kindertagesstätte Siebenbuche für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und den kleinen Imbiss.


Osterfeuer mit der Freiwilligen Feuerwehr

Auch in diesem Jahr fand wieder ein Osterfeuer am Dorfgemeinschaftshaus statt, welches der Verein Sanitzer Gemeinschaft organisierte und von der Freiwilligen Feuerwehr Sanitz unterstützt wurde. Der strahlender Sonnenschein und die frühsommerlichen Temperaturen locken viele Gäste an. Es gab Aufführungen der Sanitzer Löschzwerge und der Linedancer, Bratwurst wurde verkauft, Kinderpunsch und Glühwein und auch am Bierwagen herrschte reger Andrang. Das Osterfeuer wurde gegen 18 Uhr entzündet und brannte bis gegen 22 Uhr. Ein schöner und gelungener Abend für alle Gäste und Mitwirkende.


Offizielle Übergabe HLF 20 und GTLF

So da war er, der Tag der offiziellen Übergabe des neuen HLF 20 und des GTLF – Großtanklöschfahrzeug -. Bei trockenenm aber dennoch kaltem Wetter wurden beide Fahrzeuge feierlich an uns als Feuerwehr Sanitz übergeben. Die Sirenen heulten als Startschuss pünktlich um 18 Uhr auf und kurz darauf fuhren beide Fahrzeuge am Dorfgemeinschaftshaus vor. Der Bürgermeister Joachim Hünecke, sein Nachfolger Enrico Bendlin (CDU), Kreisbrandmeister Mayk Tessin, der stellvertretende Landrat Stephan Meyer (CDU) und Kameraden benachbarter Wehren ließen sich dieses Ereignis nicht entgehen und hielten kurze Ansprachen. Die Löschzwerge waren ebenso anwesend und begeisterten mit Ihrer kleinen Aufführung alle Anwesenden. Zu Schluss wurde noch ein großes selbstgebasteltes und gestaltetes Plakat der Löschzwerge als Dankeschön an alle Feuerwehrleute entrollt.

Danke schön Löschzwerge


CBRN – Ausbildung

CBRN chemisch – biologisch – radiologisch – nuklear

Unter diesem Motto fand am vergangenen Sonntag bei herrlichsten Sonnenschein und angenehmen Temperaturen unsere Ausbildung statt. Als Fahrzeuge waren der HLF 20 und der GW-G2 vor Ort. Simuliert wurde, dass aus einen verunglückten Behälter Gefahrgut austritt. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt, Löschbereitschaft wurde hergestellt (trocken) und die Dekon (Dekontaminationseinheit bestehend aus Zelt und Dusche) aufgebaut. Durch die Dekon können gefährliche Verunreinigungen von Personen und den Feuerwehrleuten entfernt werden. Es wurde der Aufbau, Inbetriebnahme des Ofens für die Dusche ( Wasserversorgung angeschlossen) und Abbau der Komponenten geübt.

1. Einsatz HLF 20

So da ist der 1. Einsatz. Nichts dramatisches, aber dennoch etwas kniffelig. Wir wurden um Unterstützung durch die Feuerwehr Reppelin gebeten, die einem kleinen Kater aus dem Baum holen wollten. Die kleine Fellnase kroch immer höher in den Baum und entzog sich so der Hilfe durch die Feuerwehrmänner. Aber mit vereinten Kräften, einer Astschere und einem Baumnetz gelang es dann doch noch, den kleinen Kater aus dem Baum zu holen. Ob er wohlauf ist, wird sich in den nächsten Tagen zeigen, wenn er wieder bei Frauchen ist.

Inbetriebnahme HLF 20

Jetzt ist es soweit. Das HLF 20 ist ab sofort im Dienst. In den letzten Tagen und Wochen wurden die Kameradinnen und Kameraden im Umgang mit dem neuen Fahrzeug geschult. Die Maschinisten haben sich mit der Technik und den Aufbau und die Mannschaft mit der Beladung vertraut gemacht. Es wurde sich alles genau angesehen, ausprobiert und einiges umgeräumt aus dem alten LF. Wir wünschen und hoffen, dass das HLF 20 uns stets treue Dienste leistet und wir von Unfällen verschont bleiben.

Ankunft HLF 20

Heute war es endlich soweit. Lange hat es gedauert und um so größer war die Freude beim Eintreffen des neuen HLF 20. Gegen 28.02.2019 um 18:40 Uhr war es dann soweit. Unter Blaulicht, Sirene und Hupen wurde das neue Fahrzeug standesgemäß begrüßt. Das HLF begrüßte uns ebenfalls mit Blaulicht und Martinshorn und dem BULLHORN. Natürlich wurde dann eine kurze Inspektion des Fahrezeuges durch die Kameraden vorgenommen. In den nächsten Tagen und Wochen werden wir uns mit dem HLF vertraut machen, damit dieser schnellstmöglich einsatzbereit ist. Der Tag klangt bei Häppchen, Getränken und zahlreichen Videos und Fotos vom neuem Schmuckstück aus.